Veröffentlicht am Ein Kommentar

Der Unterschied zwischen Neid und Eifersucht und wieso beide wertvolle Botschafter sind

DER UNTERSCHIED ZWISCHEN NEID UND EIFERSUCHT
UND WIESO BEIDE WERTVOLLE BOTSCHAFTER SIND,
DIE JEDER MENSCH EMPFINDET

“Ich kenne keinen Neid” hast du vielleicht auch schon mal gehört und dich dabei gefragt: Bin ich ein schlechter Mensch? …ich kann dich beruhigen: Jeder Mensch empfindet hin und wieder Neid – aber labelt das Gefühl anders, weil Neid so negativ behaftet ist. Dabei ist es vor allem Menschen mit geringem Selbstwert, nein vor allem einem Gefühl von geringer Selbstwirksamkeit bekannt. Und besonders für diese Menschen doppelt schlimm, denn wir verurteilen uns nicht nur dafür, dass andere “besser” sind als wir – sondern auch noch dafür, dass wir Neid empfinden 😀 

Lass mich dich hier mal abholen….

Neid ist der tiefe, starke Wunsch nach etwas, das jemand anderes hat/besitzt/erlebt, von dem wir denken, dass wir es nicht haben/besitzen/erleben können. Etwas, von dem du denkst, dass es für dich nicht möglich ist.
Eifersucht (eine Emotion die häufig zusammen mit Neid auftritt) ist die Angst vor dem Verlust von etwas, das von hohem Wert für uns ist (materiell, emotional, etc).

Also Neid = wir wollen bekommen, was wir nicht haben
Eifersucht = wir wollen behalten, was wir haben 
…ABER in beiden Szenarien fühlen wir uns machtlos. Wenn wir uns nun dem Paradigma hingeben, dass beide Emotionen “falsch” seien (sogar eine Sünde), dann sind wir total am Arsch – denn es sind Emotionen wie Wut, Trauer und Freude auch und damit Wegweiser und Indikatoren für Wünsche und Bedürfnisse in uns. 

Nun nutzt du meist folgende 2 Möglichkeiten, um den Schmerz zu lindern, dass du das was du willst nicht hast und deiner Meinung nach auch nicht erreichen kannst:  

1- Du beschneidest dich selbst, indem du den Part von dir unterdrückst/leugnest, der den Wunsch hat indem du den Wunsch abstreitest/leugnest/unterdrückst und es an anderen Menschen abwertest
(“wenn sie meint sie muss sich so ne Tasche kaufen” “sie tut so als würde bei ihr immer alles gut laufen” “ich will überhaupt nicht dies und das, ist eh voll scheisse”)

2- ODER du unterdrückst und leugnest den Wunsch, indem du dich selbst abwertest. (“Da muss man für studiert haben” “Meine Beine sind da viel zu dick für” “Ich kann sowas doch gar nicht”)

Natürlich kannst du diese beiden Möglichkeiten auch in anderen Situationen nutzen, weil es Bewältigungsmechanismen sind. Wie Schuhe, die du je nach Situation anziehen kannst. 

Beide Emotionen entstehen aus einem Vergleichsdenken. Das Ego (alles was mit ich, mir, oder meins beginnt) erschafft und definiert sich aus der Abgrenzung von anderen. Das Ego nimmt eine Bedrohung war, indem es uns vergleicht. Und hier ist der Punkt: Vergleicht mit wem? In was? Auf Basis welcher Attribute? 

Und das dürfen wir herausfinden. Denn wir vergleichen uns nur, wenn wir uns in einem Zustand des Mangels sehen. 

Stell dir folgende Fragen:

1- Was von dem, was ich so sehr wünsche, habe ich bereits? Nutze hier zB ein Dankbarkeitsglas, eine Liste, ein Journal. 

2- Was ist es GENAU, das du begehrst? Beide Emotionen zeigen uns unbewusste Wünsche und Bedürfnisse auf. Wie ehrlich kannst du zu dir selbst sein?

3- Sieh dich. Das bedeutet, wenn du Eifersucht oder Neid empfindest und es leugnest, treibst du dich noch mehr in die Eifersucht und den Neid. Weil du dich schuldig fühlst, du dir selbst noch mehr suggerierst und dich darin bestätigt nicht liebenswert zu sein – ich meine, wie kannst du liebenswert sein, wenn du solch widerwärtige Emotionen empfindest?? (IRONIE)

4- Arbeite an deinem Selbstwert. Wer bist du? Wofür stehst du? Was sind deine eigenen Werte? Ist das was du begehrst wirklich etwas, das aus DIR kommt? Oder ist es, weil du denkst, dass “man” das so macht, oder dass du dann endlich glücklich bist?

5- Zu äußern, was du Begehrst, ist absolut gut!

Es gibt in vielen Kreisen den Irrglauben,
dass Neid automatisch beinhaltet, dass du etwas jemand anderem nicht gönnst
– aber das ist Missgunst.

 

Emotionen

Schuldgefühle und wie sie entstehen

KANNST DU SCHLECHT NEIN SAGEN? – SCHULD UND DARAUS RESULTIEREND SCHAM: WOHER KOMMT DAS? Vielleicht gehörst du zu den Menschen, denen es super schwer fällt Nein zu sagen, ab zu sagen, oder ihre Wahrheit zu sprechen, wenn das zu einem Konflikt führen könnte. Es kann auch sein, dass

hier weiterlesen...
Anteile

Was bedeutet “Lieber ganz als gut”?

Hast du schon mal jemandem Ja gesagt, deinen Mund gehalten, doch wieder nachgegeben und bist vollkommen über deine Grenzen gegangen, nur um nicht als “schlecht” oder “undankbar” oder “anstrengend” oder oder oder… zu gelten?
Dann weisst du genau von welcher Zerrissenheit ich hier spreche.

hier weiterlesen...

ERKENNST DU DICH HIER?

Du bist nicht alleine damit. Dieses Gefühl innerer Zerrissenheit zieht sich wie ein roter Faden durch eine ganze Generation (und auch darüber hinaus).
Genau darum geht es im Mentoring. Wir finden gemeinsam deine Anteile und holen sie zurück an den Tisch
– damit du dir selbst die Sicherheit geben kannst, das Gefühl von Vollständigkeit, das du im Außen so sehr suchst. 

Ein Gedanke zu „Der Unterschied zwischen Neid und Eifersucht und wieso beide wertvolle Botschafter sind

  1. Grandios erklärt! Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.